Aufruf des Spezial Zonenkomitee Dandakaranya der CPI (Maoist) zum Streik

Im Weiteren dokumentieren wir einen Aufruf des Spezial Zonenkomitee Dandakaranya der CPI (Maoist) zum 24stündigen Streik um auf die Morde an mehreren Kämpfern der CPI (Maoist) durch staatliche und paramilitärische Organe aufmerksam zu machen.

Kommunistische Partei Indiens (Maoistisch) Spezial Zonenkomitee Dandakaranya – 02. April 2013

Polizei lädt Körper ermordeter Revolutionäre in Laster
Polizei lädt Körper ermordeter Revolutionäre in Laster

2. April 2013 Befolgt den 24stündigen ‚Dandakaranya Streik‘ am 08 April 2013 zum Protest gegen die brutalen Morde an zehn Genossen durch den TPC – Polizei – CRPF Zusammenschluss im Bezirk Chhatra in Jharkhand, und zum Protest gegen wahlloses Schießen und Töten von fünf Genossen im Bezirk Gadchiroli in Maharastra durch C-60 Kommandos!

Besiegt die faschistische Politik ausbeuterischer Regierungen, die konterrevolutionäre Gangs fördern und protegieren und Angriffe auf Massen und Revolutionäre organisieren!

Um Mitternacht vom 27. auf den 28. März haben Schläger des Triteeya Prastuti Komitees (TPC), Polizeikräfte und CRPF-CoBRA Kommandos ein schreckliches Massaker in den Wäldern von Lakarbandha, im Bereich der Kunda Polizei Station des Bezirks Chhatra, Jharkhand, verübt. Der blutdurstige K. Vijay Kumar, Ex-Chef der CRPF und jetzt Berater der Regierung von Jharkhand hat mit Duldung der faschistischen Sonia-Manmohan-Shinde-Chidambaram-Jairam Ramesh Herrscherclique diesen grauenhaften Massenmord geplant.

Dieses Massaker war Teil der weitreichenderen Verschwörung mit dem Ziel, die CPI (Maoist) und die von ihr geführte revolutionäre Bewegung zu zerschlagen. TPC, die Polizei von Jharkhand und CoBRA Kräfte umzingelten zu Hunderten den Platz, an dem PLGA Soldaten sich während einer geplanten verdeckten Operation aufhielten, und starteten einen brutalen Angriff auf sie.

Bei diesem Mitternachtsangriff ließen drei Genossen ihr Leben, während sie Vergeltung übten, und andere wurden lebend gefangen. Ihre Waffen wurden geraubt. Am Morgen ermordeten die Tötungsmaschinen des TPC, der Polizei und CRPF kaltblütig sieben andere heraus selektierte Genossen. Bevor sie erschossen wurden, wurden sie unmenschlicher Folter ausgesetzt. Davon abgesehen wurden mindestens 25 weitere Genossen entführt.

Genosse Lalesh Yaday Prashant (Mitglied des Spezial Gebietskomitees von Bihar-Jharkhand- Nord Chhattisgarh, leitendes Madhya Zonenkomitee – Region Bihar), Genosse Dharmendra Yadav (Unterzonenkomitee Mitglied), Genosse Prafful (Unterzonenkomitee Mitglied), Genosse Jaykumar Yadav (Kolonnen Kommandant), Genosse Bhola Ajay Yadav, Genosse Albert Bijay, Genosse Pramod und andere waren unter den Getöteten. Das Spezial Zonenkomitee Dandakaranya erweist diesen großartigen Kriegern und geliebten Söhnen der unterdrückten Massen seine feierliche rote Ehrerbietung. Es widmet sich selbst der Erfüllung der in Ehren gehaltenen Träume der gemarterten Helden.

Wir überbringen tief im Herzen gefühlten Kummer und Beileid zu den leiderfüllten Familienangehörigen, Freunden und Genossen der Märtyrer und zu den gesamten unterdrückten Massen von Bihar, Jharkhand und Nord Chhattisgarh. Die unterdrückenden herrschenden Klassen und ihre kriecherischen Polizeioffiziere haben versucht die Blutspuren an ihren Händen zu verstecken, indem sie versucht haben den Massenmord als ein Ergebnis des internen Kampfes zwischen TPC und CPI (Maoist) hinzustellen.

Die Medien, die von Unternehmenshäusern betrieben und beschirmt werden, haben im Nachlauf dieser Morde mit zusammengebrauten Lügen eine boshafte Propagandakampagne gegen die revolutionäre Bewegung losgetreten. Während einer der Medienberichte erfunden hat, das TPC wäre eine Organisation, die sich wegen Streitigkeiten über die Verteilung von Steuerbeträgen von der CPI (Maoist) abgespalten hat, hat ein anderer kommentiert, TPC wäre auf ideologischer Grundlage von der CPI (Maoist) weggebrochen.

Einige andere Zeitungen schrieben, dass der Kastenkrieg, das heißt die Fehde zwischen Adivasis und anderen Kasten, der Grund für die Zusammenstöße war. Eine andere Zeitung ‚von gutem Ruf‘, die Forderung nach einer unabhängigen Untersuchung des Vorfalls, den irgendeine demokratische Organisation anstrebt, ablehnend, hat geschrieben, dass ‚Gesetzlose‘ das Gesetz gesucht hätten.

Dies zeigt, wie die Medien, die sich als vierte Säule der Demokratie rühmen, nicht einmal die bloßen Grundlagen der Demokratie tolerieren. Das Spezial Zonenkomitee Dandakaranya der CPI (Maoist) ruft die gesamten Massen unseres Landes auf, diesen ganzen Propagandamüll, der Teil des Psychokrieges der herrschenden Klassen ist, in den Müll zu werfen.
Es sind die unterdrückerischen Regierungen, die diverse bewaffnete Bürgerwehrgangs ins Leben gerufen und genährt haben; und die Schlägertypen, Grobiane und aus diversen Gründen verkommenen Elemente unserer Bewegung wurden in diese Gangs mobilisiert, um die lodernden Flammen der jahrzehntelangen revolutionären Bewegung in Bihar-Jharkhand unter Kontrolle zu kriegen. Die bewaffneten Gangs wie TPC, PLFI und Nagarik Suraksha Samiti wurden tatsächlich von Polizei und paramilitärischen Truppen gegründet und betrieben. Diese faschistischen Mobs begehen tagein, tagaus Verbrechen wie Diebstahl, Raub, Erpressung, Vergewaltigung und Mord.

Die Bildung verschiedener Arten von schwarzer Gangs in Andhra Pradesh, Salwa Judum in Chhattisgarh, Harmed Bahini und Bhairav Bahini in Bengal, Shanti Sanghi in Odisha u.s.w. ist auch Teil der gleichen faschistischen Politik, die die Regierungen annehmen. Bei einem anderen Vorfall wurden nach Medienreporten fünf Maoisten inklusive zwei Frauen bei einem angeblichen Gefecht getötet, am 04. April im Bhamragarh Bereich des Gadchiroli Bezirks, Maharastra, bei der Grenze zu Chhattisgarh. Die Polizei behauptet, dass die Todeszahl noch steigen könnte.

Laut ihnen fand der Vorfall statt, als über hundert Maoisten ein geheimes Treffen abhielten und im zwei Stunden langen erbitterten Kampf, der dann erfolgte, wurde niemand von ihrer Seite auch nur verletzt! Es ist eine weiße Lüge, dass hundert oder mehr Maoisten sich in einem Treffen befanden. Fakt ist, dass ein Team unserer lokalen Genossen ein Treffen mit Dorfbewohnern abhielt, um deren Probleme zu diskutieren, was Teil der Alltagsaktivitäten ist.

Nachdem sie einen Wink von ihren Informanten erhalten hatten, umkreisten hunderte von Einsatzkräften den Platz von drei Seiten und begannen wahllos zu schießen. Überrascht von diesem plötzlichen Angriff rannten die Menschen Hals über Kopf in Panik davon. Ohne auch nur unbewaffnete Dorfbewohner zu verschonen wurden die Kugeln von den lizenzierten Mördern versprengt, d.i. von den C-60 Kommandos. Bei diesem einseitigen Kampf wurden einige Dorfbewohner zusammen mit unseren PLGA Genossen getötet. Etliche wurden verletzt.

Es ist zu bemerken, dass die Polizei von Gadchiroli kürzlich eine gemeine Kampagne mit dem Namen ‚Operation Nevjeevan‘ losgetreten hat. In dieser Kampagne, als Versuch unsere Genossen, die zu der revolutionären Bewegung beitragen, zur Kapitulation zu zwingen, werden deren Familienangehörige mit diversen Methoden genötigt.

Das gestrige Massaker war auch ein wesentlicher Teil dieser Kampagne. Die Polizei ist hocherfreut, und nennt dies als ihren zweiten großen Sieg in Folge dieses Jahr. DIG Raveendra Kadam, SP Mohd Suvez Haque und SDPO Bharat Thakur waren verantwortlich für diese grausamen Morde. Ihre Träume davon, die revolutionäre Bewegung durch Morde und Terror auszulöschen, werden sich letztendlich als ein Tagtraum herausstellen.

Es ist allen bekannt, dass die indischen herrschenden Klassen, die mit den US Imperialisten unter einer Decke stecken, seit Mitte 2009 auf mehreren Ebenen eine massive Offensive mit dem Namen Operation Green Hunt ausführen. Als ein Teil davon wurden beinahe hunderttausend paramilitärische Soldaten zusammen mit zehntausenden von Polizisten in den Teilen den Landes, wo die revolutionäre Bewegung fortgeschritten ist, eingesetzt.

Es ist in Wirklichkeit ‚Krieg gegen das Volk‘ mit dem Ziel alle demokratischen und revolutionären Bewegungen zu unterdrücken und den großen und ausländischen Konzernen freie Hand zu geben, um all die natürlichen Ressourcen in diesen Gebieten auszuplündern. Die herrschende Klassen haben die LIC (Konflikt geringer Intensität) Strategie von ihren imperialistischen Herren übernommen, um dieses Ziel zu erreichen. Als Teil dieser grauenhaften Politik haben sie die konterrevolutionären Banden wie TPC kreiert und genährt und hetzen sie gegen uns auf. Massaker werden regelmäßig von der Polizei sowie von paramilitärischen und bewaffneten Kommandotruppen verübt.

Wir sprechen die Warnung aus, dass das Volk diese teuflischen Entwürfe und diese Gangs definitiv besiegen wird, und dass ihre Herren den Preis für alle ihre Verbrechen bezahlen werden. Das Spezial Zonenkomitee Dandakaranya der CPI (Maoist) ruft die Arbeiter, Bauern, Studenten, Intellektuellen, Schriftsteller, Journalisten, Redakteure, Lehrer, Anwälte – alle die für das Volk sind und patriotische Personen – auf, dieses grauenhafte Massaker zu verurteilen, dass TPC – Polizei – CoBRA in Jharkand begangen haben; die giftige Propaganda, welche die Medien nach diesem Vorfall entfesselt haben, wegzuwerfen; und die sichere Freilassung unserer Genossen, die während dieses Angriffs entführt wurden, zu fordern. Wir rufen euch auch auf, die brutalen Morde an fünf Genossen im Bereich Bhamragarh in Gadchiroli zu verurteilen.

Demütig rufen wir alle auf, entschieden auf der Seite der revolutionären Bewegung zu stehen, die in vielen Teilen unseres geliebten Landes, inklusive Bihar-Jharkhand und Dandakaranya, vor sich geht, um ein Recht für das Volk über sein jal-jungle-jameen zu erreichen, um dem Raub unschätzbaren natürlichen Reichtums unseres Landes ein Ende zu machen, und um eine Neue Demokratische Gesellschaft frei von allen Arten von Ausbeutung und Unterdrückung aufzubauen.

Ein 24stündiger Streik wird am 08. April als Protest gegen diese brutalen Morde erfolgen. Proteste, Widerstandsaktionen und Massenmobilisierung werden zu dieser Gelegenheit stattfinden. (Jedoch werden Prüfungen von Studenten und Notfallleistungen wie Gesundheit von diesem Streik ausgeschlossen sein.) Wir rufen das Volk von Dandakaranya auf, dies zu einem großen Erfolg zu machen.

(Gudsa Usendi) Sprecher
Spezial Zonenkomitee Dandakaranya
CPI (Maoist)

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Deutsch, Dokumente

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.